Aktuelles

In Berchtesgaden findet das Kinderkino jetzt am Montag Nachmittag statt !

 

Ferdinand geht stierisch ab

Ferdinand geht stierisch ab

Ferdinand sieht zwar aus, wie man sich einen starken und kämpferischen Stier vorstellt, aber er möchte nur den Duft frischer Blumen geniessen...

Der junge Stier Ferdinand ist anders als die anderen Stiere. Während seine Altersgenossen die Hörner aneinanderstoßen und sich im Kämpfen üben, möchte Ferdinand nur eines: den Duft frischer Blumen genießen. Die Menschen jedoch haben andere Pläne mit ihm. Sie möchten aus Ferdinand einen wilden Stier machen, der in einer Arena um sein Leben kämpft.

Als Ferdinands Vater eines Tages nach einem Kampf nicht mehr zurückkehrt, ergreift der kleine Stier die Flucht und findet auf dem Hof  seiner menschlichen Freundin Nina und ihrem Vater ein neues Zuhause. Dort auf dem Bauernhof mit all den bunten Blumenwiesen fühlt er sich total wohl. Doch dann wird Ferdinand von einer Biene gestochen und fälschlicherweise für einen gefährlichen Stier gehalten. Er gerät wieder in die Hände der gemeinen Stierzüchter und soll gegen einen berühmten Matador in der Arena kämpfen. Ferdinand bleibt jedoch der gemütliche friedliche Stier und es gelingt ihm letztendlich auch seine gleichaltrigen Freunde von seiner gutmütigen Art zu überzeugen.

 Die Geschichte über den Stier, der nicht kämpfen will, wurde bereits im Jahr 1936 als Kinderbuch veröffentlicht. Wie im Film entstehen auch im wirklichen Leben Konflikte häufig durch Vorurteile. Über Ferdinand denken zum Beispiel viele, dass er aufgrund seiner Körpergröße gefährlich sein muss. Ferdinand steht für all diejenigen, die nicht nur den quälenden Stierkampf verabscheuen, sondern überhaupt gegen Gewalt und Krieg sind.

 Die Filmemacher erwecken gekonnt  Ferdinands Welt durch Computeranimation zum Leben: Z.B bei der Darstellung der lustigen Tanzszenen der Tiere oder die originalgetreuen spanischen  Gäßchen und Plätze.

Hochspannende und ernste Momente wechseln sich ab mit lustigen humorvollen Szenen wie "der Stier im Porzellanladen".  Auch witzige Nebenfiguren wie die Ziege Elvira und die drei Igel Una, Doz und Cuatro werden die Herzen nicht nur der Kinder erobern.

Mit Ferdinand ist den Machern von Ice Age somit ein ausgezeichneter Animationsfilm gelungen, der ein anspruchsvolles Thema - Gewalt und Stierkampf - kindgerecht darstellt. Der Film wird ab sieben Jahren empfohlen.

Einige Neuerungen sind zu beachten:

In Berchtesgaden findet das Kinderkino jetzt an einem anderen Wochentag statt, nämlich am Montagnachmittag um 15 Uhr.

Noch einmal zur Erinnerung an alle, die das Kinderkino in Anger besuchen: Dieses findet derzeit nicht in der Schule Aufham statt, sondern im Vereinsheim des Trachtenvereins in der Scheiterstr. 36 in Anger.

Veranstalter ist das Landratsamt BGL, Amt für Kinder, Jugend und Familien, in Zusammenarbeit mit den Gemeinden.

Weitere Infos: Kommunale Jugndarbeit +49 8651 773 310
Elke Lachmann 08682 7412

 

 

 

 

 

 

 

Laufen

Mo   06.5.2019

15:30Uhr

Salzachhalle

Anger

Di    07.5.2019

15:00Uhr

Vereinsheim d. Trachtenvereins

Piding

Mi    08.5.2019

15:30Uhr

Alter Pfarrhof

Bayerisch Gmain

Do    09.5.2019

15:00Uhr

Pfarrheim Reichenhallstr.7

Teisendorf

Fr    10.5.2019

16:00Uhr

Pfarrheim

Freilassing

Sa   11.5.2019  

15:30Uhr

Werk 71

Surheim

Mo    13.5.2019    

15:30Uhr

Pfarrheim

Saaldorf

Di    14.5.2019

15:30Uhr

Feuerwehrhaus

Mitterfelden

Mi    15.5.2019

15:30Uhr

PfarrzentrumSt.Severin

Schönau

Do    16.5.2019

15:00Uhr

Schule

Marktschellenberg

 Fr    17.5.2019

15:00Uhr

Schule

Berchtesgaden

Mo    20.5.2019

15:00Uhr

Werk 34

Bad Reichenhall

Mi     22.5.2019

15:00Uhr

Park-Kino

 

 

 

 

 

Gespräch, Spiele, Aktionen nach dem Film!
Unkostenbeitrag 1,50 ; Park-Kino 2,50

 

 

 

Kinderkino Newsletter

Abo bearbeiten

Bitte ihre E-Mail Adresse eintragen unter der sie registriert sind. Sie erhalten eine E-Mail.


 

Filmvorschau

Das Kinderkino geht in die Sommerpause !